Allg. Zeitung Mainz: Nur vier Tage / Reinhard Breidenbach zur EU-Trinkwasserrichtlinie

Allg. Zeitung Mainz: Nur vier Tage / Reinhard Breidenbach zur EU-Trinkwasserrichtlinie

Mainz (ots) – Trinkwasser in der EU soll noch besser werden. Wie schön, wie gut. Aber der Punkt, über den noch intensiver nachgedacht werden sollte: Rund eine Million Europäer haben überhaupt keinen Zugang zu Trinkwasser. Das im reichen Europa – wobei das stets angeführte Beispiel der Roma-Familien, die keine ausreichende Wasserversorgung haben, eher ein gesellschaftliches und migrationspolitisches ist. In gewisser Weise ist das europäische Problem mit dem Wasser ein Luxusproblem. Denn weltweit bewegt sich die Zahl der Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben, laut Weltgesundheitsorganisation im dreistelligen Millionenbereich. An vielen Stellen der Erde wird Wasser knapp. Der nächste Krieg im Nahen Osten werde nicht um Öl, sondern um Wasser geführt, lautete in vergangenen Jahrzehnten eine düstere Prognose. Besser geworden ist es alles in allem nicht. Die Zunahme der Weltbevölkerung und globale Erwärmung spielen eine negative Rolle, auch die Verschmutzung von Gewässern. Die größte Gefahr für die weltweite Wasserversorgung ist nach Experten-Meinung allerdings die „Übernutzung“ der Ressourcen: Der Natur wird mehr Wasser entnommen – auch für Swimmingpools und Golfplätze – , als die Natur wieder zur Verfügung stellen kann. Wenn 20 Liter sauberes Wasser am Tag vorhanden sind, gilt das im internationalen Durchschnitt als ausreichend. Der Wasserverbrauch in Europa und den USA rangiert aber bei 200 bis 400 Litern pro Tag. Es könnte in Mangelregionen extrem schwierig werden. Nur etwa vier Tage lang kann ein Mensch ohne Wasser überleben.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Dieser Artikel wurde zu Verfügung gestellt von Presseportal.de (news aktuell GmbH)

23. Oktober 2018 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden